09
Mar

History Pilates

287 mal geöffnet |

Harmonie von Körper, Geist und Seele - eine schöne straffe Figur - starke und mentale Kraft! Das alles verspricht eine Trainingsmethode, die schon lange nicht mehr nur ein Geheimtipp der Stars und Sternchen ist: Pilates

Das Body & Mind Training mit Image-Faktor

Harmonie von Körper, Geist und Seele - eine schöne straffe Figur - starke und mentale Kraft! Das alles verspricht eine Trainingsmethode, die schon lange nicht mehr nur ein Geheimtipp der Stars und Sternchen ist: Pilates

Joseph Hubert Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach geboren und entwickelte eine geniale ganzheitliche Trainingsmethode: Pilates-Training. Aufgrund seiner eigenen schwächelnden Gesundheit entdeckte er schon als Kind sein Interesse an Bewegung und beschäftigte sich mit den verschiedensten Sportarten (Turnen, Tauchen, Bodybuilding, Gymnastik, Yoga ) und der Bewegungslehre. Ein intensives Körperbewusstsein führt zu einer bewussten Kräftigung des Körpers, mit dem Ziel die eigene Konstitution zu stärken.

Als junger Mann arbeitete er als Berufsboxer in England und unterrichtete die Polizei in Selbstverteidigung. Nach dem 1. Weltkrieg arbeitete er mit Turnvater Jahn und Sebastian Kneipp zusammen. Durch seine Beschäftigung mit asiatischen Kampfkünsten und Yoga sowie seiner Begeisterung für das Turnen und jede Form von „Körperertüchtigung“, gelang Pilates eine einmalige Verbindung von Training für Körper und Geist – Body and Mind. 1926 wanderte er nach Amerika aus und eröffnete in New York - gemeinsam mit seiner Frau - sein erstes Pilates Studio. Dort weckte er schnell das Interesse von Athleten, Tänzern, Schauspielern. Er kreierte ca. 500 Übungen für seine Schüler, verfasste Bücher und unterrichtete bis ins hohe Alter. 1967 verstarb er im Alter von 84 Jahren in New York.

Die von Pilates kreierten Übungen werden bis heute im systematischen Ganzkörpertraining angewendet. Es geht nicht um die Kräftigung einzelner Muskeln. Durch die Verbindung von Kraft und Beweglichkeit werden ganze Muskelketten angesprochen. Die Tiefenmuskulatur des Rückens, des Bauches und des Beckenbodens, also die gesamte Muskulatur der Wirbelsäule vom Brustkorb bis zum Becken (Powerhouse) soll trainiert werden. Der Aufbau einer guten Stützmuskulatur wirkt Rückenproblemen entgegen, begünstigt eine Änderung der Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten, verbessert die Bewegungskoordination, Körperwahrnehmung und Mobilität der Gelenke und wirkt Verspannungen entgegen bzw. löst sie auf.

Die gesamte körperliche Konstitution und Fitness soll gestärkt werden. Zur Optimierung der Bewegung wird eine bewusste Atmung gelehrt. Gelenk- und muskelschonend sind die Übungen durch langsames und kontrolliertes Ausführen. Die Wiederholungen bringen den aufbauenden Effekt. Die Übungen erfolgen auf der Matte oder mit Hilfe von speziell entwickelten Geräten. 

Heute kennt man die Pilates Geräte von Balanced BodyAllegro Reformer, Exo Chair, Ladder Barrel, Trapze und noch viele mehr.