10
Apr

Halloween Rezepte

660 mal geöffnet |

Der Brauch, Kürbisse zum Halloween-Fest aufzustellen, stammt aus Irland, dem Mutterland von Halloween. Nach keltischem Glauben verkleidete man sich, um sich zu schützen. Kürbisse wurden ausgehöhlt und als Wächter der Familien vor die Häuser gestellt, um die herumirrenden Seelen zu erschrecken.

Aber Kürbisse sind nicht eine prima Deko für Ihre Halloween-Party, sondern auch ein zu Unrecht verschmähtes Gemüse für alle, die gutes Essen lieben. 

Kürbissuppe

Der Brauch, Kürbisse zum Halloween-Fest aufzustellen, stammt aus Irland, dem Mutterland von Halloween. Nach keltischem Glauben verkleidete man sich, um sich zu schützen. Kürbisse wurden ausgehöhlt und als Wächter der Familien vor die Häuser gestellt, um die herumirrenden Seelen zu erschrecken.

Aber Kürbisse sind nicht eine prima Deko für Ihre Halloween-Party, sondern auch ein zu Unrecht verschmähtes Gemüse für alle, die gutes Essen lieben. 

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Kürbis
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 250 g Grüne Bohnen
  • 2 Stangen Lauch
  • 1/2 L Gemüsebrühe
  • 1/2 L Milch
  • Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer
  • 1/8 L Süße Sahne
  • 2 EL gehackter Schnittlauch oder Petersilie


Zubereitung:

Den Kürbis und die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Lauch gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Die Bohnen waschen und klein schneiden. Die Zwiebel hacken und in Öl goldgelb dünsten. Nacheinander Kürbis, Kartoffeln, Bohnen, Lauch, Brühe und Milch dazugeben In ca. 30 min. gar dünsten. Mit dem Kartoffelstampfer pürieren (oder im Mixer). Mit Kräutersalz, Pfeffer, Cayennepfeffer abschmecken. Vor dem Anrichten die Sahne dazugeben. Mit Petersilie und Schnittlauch bestreuen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Halloween-Cookies

Halloween ist das Fest am Vorabend von Allerheiligen in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November, das auch in Deutschland immer populärer wird.

Viele Kinder, aber auch Erwachsene verkleiden sich. Und wenn Ihnen eine kleine Hexe oder Vampir mit der Aufforderung "Süßes oder Saures" versucht einen Streich zu spielen, dann sind unsere Halloween-Cookies Ihre "Rettung". 

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 300 g Margarine
  • 400 g Rohrzucker (brauner Zucker)
  • 250 g Mehl
  • Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 100 g Haferflocken
  • 1 Päkchen feine Schokotropfen oder grob gehackte Schokolade
  • Zuckerguss, Smarties


Zubereitung:

Margarine und Zucker schaumig schlagen. Die Eier hinzugeben und kräftig miteinander verrühren. Mehl, Zimt, Salz und Backpulver zugeben und unterrühren. Dann die Haferflocken und Schokotropfen unterheben. Mit einem großen Löffel kleine Häufchen auf das Backblech geben. Bei 175 Grad im Ofen 13 bis 15 Minuten backen. Nach dem abkühlen die Kekse mit Zuckerguss und den Smarties überziehen und verzieren. 

Kleiner Tipp: Mit Lebensmittelfarbe den Zuckerguss rot oder grün einfärben!

Kastaniensuppe


Zutaten für 4 Portionen: 

  • 200 g gekochte & geschälte Kastanien
  • 2 EL Butter
  • 0,5 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 El Rahm
  • 0,25 Liter Chardonnay Trocken
  • Weißbrotwürfel / Rosmarienzweige
  • 1 El Butter


Zubereitung:
Die gekochten und geschälten Kastanien fein zerdrücken und in Butter andünsten. Mit der Brühe und dem Chardonnay auffüllen und 10 Minuten kochen lassen. Eventuell noch einmal pürrieren. Zum Schluß die Suppe mit dem Rahm legieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Rösten Sie die Weißbrotwürfel in etwas Butter an und verteilen Sie diese zusammen mit den Rosmarinbättchen zum Servieren auf der Suppe. Genießen Sie Ihre Suppe mit einem gekühlten Glas Chardonnay. 

Wir wünschen guten Appetit!

Diese Rezept verdanken wir dem Weingut Theis Heissler aus Bad Dürkheim.
Dort haben Sie auch die Möglichkeit den wirklich ausgezeichneten Chardonnay
online zu bestellen. 
Hier gehts direkt zum Chardonnay und der feinen Auswahl vom Weingut Theis Heissler.