Bridge

Diese Übung hilft Ihnen Ihre Beckenbodenmuskeln zu trainieren und gleichzeitig die Effektivität Ihrer Atmung und Ihrer Bauchmuskelaktivierung zu verbessern.

Übungsbeschreibung

Für die „Bridge“ kommen wir in die Bankstellung. Die Hände liegen unterhalb der Schultern am Boden, die Finger zeigen nach vorne, die Knie stehen unterhalb der Hüften. Bei dieser Übung versuchen wir unsere natürliche Wirbelsäule zu halten während wir das Powerhouse aktivieren.  Mit dem einatmen denken wir unsere Wirbelsäule lang, der Bauch ist noch völlig entspannt und locker. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse.

Achtung:

Unsere Schulterblätter ziehen Richtung Taille. Das heißt, unser Hals bleibt lang und der Kopf sinkt nicht zwischen den Schultern zum Boden. Wir denken uns mit dem Scheitel in die eine Richtung und mit den Zehenspitzen in die andere Richtung. Das ist eine gute Unterstützung, um das „Alignment“ nicht zu verlieren oder in der Mitte  zu knicken.

Wir aktivieren gemeinsam 6x: Einatmen und wir denken unsere Wirbelsäule lang.

Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse. Einatmen, wir entspannen unser Zentrum. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse. Einatmen, wir entspannen unser Zentrum. Unser Nacken bleibt lang. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse. Einatmen, wir entspannen unser Zentrum. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse. Einatmen, wir entspannen unser Zentrum. Unser bleibt in der neutralen Position. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse.

Einatmen, wir entspannen unser Zentrum. Und ein letztes mal. Mit dem ausatmen aktivieren wir unser Powerhouse. Einatmen, wir entspannen unser Zentrum.